Wilde Hasenjagd am Lausitzring

Die Deutsche Rallycross Meisterschaft startet am Osterwochenende in die neue Saison. Gesucht werden allerdings keine Eier, sondern eher harte Duelle im Kampf um den Titel im Jahr 2017.

Vom 15. bis 16. April findet auf dem Lausitzring der erste Lauf der deutschen Rallycross Meisterschaft statt und RallycrossTV wird als offizieller Berichterstatter wieder live vor Ort sein. Wir dürfen sehr gespannt sein, welche Neuerungen uns die Fahrer und Teams in diesem Jahr präsentieren werden.

Weidinger Motorsport wird 2017 nun endlich mit dem neuen Peugeot 206 RC in der Super National Klasse an die Startlinie gehen. Leider gab es im vergangenen Jahr noch das ein oder andere technische Problem, so dass Fahrer Philipp Weidinger für die Saison 2016 nochmal ins Lenkrad seines Meister Polos greifen musste. Wir drücken die Daumen, dass alle Mängel beseitigt wurden und Philipp mit dem neuen Wagen 2017 richtig angreifen kann.

Das PR Motorsport rund um Teamchef Romano Schultz ist nun auf insgesamt drei Fahrer und Fahrzeuge angewachsen. Romano wird 2017 mit einem Citroën Saxo S1600 in der Klasse der Super1600 an den Start gehen und um die Krone kämpfen. Sein ehemaliger BMW 325TI aus der vergangenen Saison wird in diesem Jahr von Neuzugang Thomas Freiwang in der Kategorie der Rallycars pilotiert. Ebenfalls bei den Rallycars wird auch der dritte Fahrer Christopher Mercer antreten, eingesetzt wird ein Subaru Impreza STi. Das Augenmerk dürfte sicherlich auf Romano nun bei den Super1600 liegen, dennoch wird es interessant werden, wie sich alle drei Fahrer in ihren Klassen präsentieren und aufstellen werden.

Bei Umland-Racing belässt man getreu dem Motto – Never change a running system – alles beim alten. So wird auch in diesem Jahr Teamchef Kurt Umland mit seinem Volkswagen Polo 6N, liebevoll genannt #Frankenstein, bei den Super Nationals angreifen. Florian geht in der Klasse der Produktionswagen bis 1400m³ für diese Saison nochmal in seinem Citroen AX GTI ans Steuer, seine Schwester Mirian wird ihm hier in ihrem Suzuki Swift GTI Gesellschaft leisten. Für Kurt lief es im vergangenen Jahr am Lausitzring nicht wirklich gut, hoffen wir also, dass dieses Mal alles heile bleibt und einem Kampf um Meisterschaftspunkte nichts im Wege steht.

Die Wetterprognose für das Rennwochenende in der Lausitz sieht derzeit leider alles andere als rosig aus, wollen wir hoffen dass sich das Renngeschehen bei Regen am Osterwochenende nicht wie ein „Eiertanz“ darstellt. So oder so, wir von RallycrossTV freuen uns auf die neue Saison und sind sehr gespannt wie sich diese für den ein oder anderen entwickeln wird.

Links:
http://www.rallycross-dm.de/startseite/
http://www.lausitzring.de/

Wetter:
http://www.wetter.com/wetter_aktuell/wettervorhersage/wochenend_vorhersage/deutschland/schipkau/klettwitz/DE0009479005.html